Donnerstag, 4. Oktober 2012

*Buchrezension* Keine Gnade von Daniel Annechino - zum Wohle der Allgemeinheit



Seid Ihr auf der Suche nach einem spannenden Buch, das einen fesselt und auch ein wenig schaudern lässt? 

Dann ist das hier genau das Richtige: 

Keine Gnade
von Daniel Annechino




Das Wohl der Allgemeinheit ist wichtiger als das jedes Einzelnen.... So Herzspiezalist Julian, der für seine Forschungsarbeit keine Fördergelder mehr erhält. So sucht er sich "Probanten", die er bei lebendigem Leibe am Herzen operiert... Diese sterben grausam und werden von ihm im Park abgelegt, wo sie schnell gefunden werden.
Das Ermittlerduo Sami und Diaz sucht nun nach dem Serientäter.

Das Buch ist sehr flüssig und kurzatmig geschrieben. Die Erzählstränge wechseln - mal aus der Sicht des Herzchirurgen Julian, mal aus der Sicht der Ermittler. So erfährt man nebenbei noch einiges aus dem Privatleben der Ermittler, die auch ihre eigenen, privaten Probleme haben. Dies nimmt immer ein bißchen die Spannung raus, diese ist aber in den Erzählsträngen aus der Sicht von Julian, umso höher. Ein wirklich spannender Thriller, den man nicht aus der Hand legen möchte. Die Schauderhaften Erzählungen von den Herz-O.P.'s machen den Thriller perfekt.

Fazit: Spannung pur - von der ersten Seite an! Keine Gnade - auch für den Leser! Ein Thriller der es in sich hat!

Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (14. September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548282636
ISBN-13: 978-3548282633
Originaltitel: Resuscitation
Preis: 9,99 €

eure moni