Freitag, 30. März 2012

*Testbericht* Optolind Dermocosmetic - Pflege für sensible Haut


Nach der kalten Jahreszeit hat man oft das Gefühl, dass die Haut besondere Pflege braucht. Sie fühlt sich oft trocken und rau an. Jetzt, wo der Frühling im Anmarsch ist, möchte man doch aber frisch aussehen! 

Da kam der Produkttest von den Probierpionieren gerade recht! 
Die Optolind Pflegeserie für sensible Haut verspricht unsere Haut wieder zum Strahlen zu bringen. 

In meinem Testpaket waren folgende Produkte enthalten: 
  • Reinigungsbalsam
  • Beruhigungsserum
  • Leichte Creme
  • Augenpflege
  • 20 Proben zum Weiterverteilen


Testpaket
Diese Pflegeserie ist hypoallergen und somit für sensible Haut geeignet. Sie enthält hautverwandte DMS, Vitamin E und Symcalmin, welches die Haut beruhigt und Juckreiz lindern soll.

Ich habe die Pflegeprodukte täglich über einen Zeitraum von 4 Wochen angewendet und möchte Euch jetzt über meine Erfahrungen mit den einzelten Pfelgeprodukten von Optolind berichten:


Reinigungsbalsam

Es reinigt die Haut besonders mild, Schmutzpartikel werden sanft entfernt. 

Es wird auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen, leicht ein massiert und anschließend mit lauwarmen Wasser abgewaschen. 

Meine Haut fühlt sich nach der Reinigung nicht trocken an. Das Reinigunsbalsam entfernt gründlich alle Rückstände – mit einem Wattepad „nachgewischt“ bleibt das Wattepad sauber. Also optimale Reinigungswirkung und zudem sehr sanft zur Haut.





Beruhigungsserum

Enthält hochdosierte Inhaltsstoffe welche durch Liposome besoders schnell in die Haut eingeschleust werden. Es beruhigt die Haut sofort, Irritationen werden schnell und spürbar gemindert. 

Man trägt das Serum nach der Reinigung auf und massiert es leicht ein. Anschließend wird die leichte Creme empfohlen. 

Mein Fazit zu diesem Serum; ich finde es überflüssig. Wenn man hinterher noch eincremen soll, verstehe ich hier den Sinn nicht ganz. Aber gut, schaden kann es jedenfalls nicht ;-) 





Leichte Creme

Hat einen besonders hohen Vitamin E – Gehalt (10%). Sie beruhigt die Haut und spendet ausreichend Feuchtigkeit. 

Die Creme wird nach der Reinigung aufgetragen und leicht einmassiert. 

Mein Eindruck von dieser Creme: Die Konsistenz der Creme ist genau richtig – irgendwie fühlt sie sich ganz schwerelos an. Sie lässt sich einfach verteilen und zieht schnell ein. Danach fühlt sich die Haut wirklich gepflegt an, optimal mit Feuchtigkeit versorgt und sie wirkt nach einigen Tagen der Anwendung deutlich frischer. 


Augenpflege

Die Augenpflege spendet langanhaltend Feuchtigkeit. Sie hinterlässt keinen Fettfilm und ist für Kontaktlinsenträgerinnen geeignet.

Die Creme wird sanft mit den Fingerspitzen um die Augen eingeklopft. 

Da ich bisher keine spezielle Augenpflege verwendet habe, war das etwas neues für mich. Man merkt nach der Anwendung deutlich den verbesserten Feuchtigkeitsgehlt der empfindlichen Haut um die Augen herum.


Alles in allem finde ich gut, dass die Pflegeserie hypoallergen ist. Sie ist frei von Parfum, Emulgatoren, Mineralölbestandteilen, Silikonen, Farbstoffen und Konservierungsstoffen. Auf all das wird hier verzichtet, was unserer emfindlichen Haut zu Gute kommt. 

Nach der Testphase fühlt sich meine Haut deutlich gepflegter an. Das Trockenheitsgefühl ist weg und ich fühle mich frischer. 
Das Reinigunsbalsam und die Leichte Creme sind hier meine Favoriten. 

Weitere Informationen zu der hypoallergenen Pflegeserie von Optolind und anderen Produkten dieser Marke findet ihr auf der Optolind-Homepage. 

Hinweis für Neurodermitiker: Es gibt von Optolind auch eine sanfte Körperlotion die als Basispflege bei Neurodermitis empfohlen wird. 

Die Produkte von Optolind sind in Apotheken und verschiedenen Online-Shops erhältlich. 

Vielen Dank an die Probierpioniere, dass in an diesem Test teilnehmen durfte. 


LG
eure moni