Montag, 27. August 2012

*Testbericht* Senseo Twist - für uns der perfekte Kaffee



Unsere Neue Senseo Twist habe ich Euch hier schon vorgestellt. Von wesentlichen Unterschieden zu Vorgängermodellen erzählt, Euch gezeigt wie sie aussieht und was sie für neue Funktionen hat. 


Heute möchte ich Euch abschließend meine Meinung zu der neuen Senseo Twist nicht vorenthalten. 

Und sie hat sich nicht geändert; ich bin nach wie vor begeistert!!! Der Kaffee schmeckt lecker, die Bedienung ist kinderleicht, sie sieht gut aus und die Reinigung ist ebenfalls ein Kinderspiel. 



Die Senseo Twist lässt sich gaaanz einfach auseinanderbauen um sie zu reinigen. Ein Druck von beiden Seiten auf den (übrigens höhenverstellbaren) Kaffeeauslauf, und dieser lässt sich ganz einfach abnehmen. 



Auch die Tropfschale lässt sich durch einfaches ankippen komplett entfernen. Das ist einerseits wichtig um sie zu reinigen, andererseits lässt sich dann ein großes Gefäß unterstellen, welches man zur Entkalkung braucht. 

Auch dieser Vorgang geht fast von alleine. Einfach Entkalker in den Wassertank füllen, Maschine aufheizen lassen, die in der Bedienungsanleitung beschriebene Tastenkombination drücken und der Entkalkungsvorgang startet. 

Alles in allem eine schicke Padmaschine, die meine Erwartungen voll erfüllt hat. Der Wassertank ist ausreichend und die Möglichkeit die Kaffeestärke auszuwählen ist bei uns gerade morgens im Gebrauch - da braucht man eben einen starken Kaffee zum Wachwerden. 


Ein fertiger Kaffee in unter 30 Sekunden (ich habe tatsächlich die Zeit gestoppt) - das ist für mich unschlagbar :-)