Mittwoch, 19. Juni 2013

*Testaktion* Emsa OPTIMA Vorratsdosen - mein Nudelschrank im neuen Look



In meinem Testpaket von Emsa waren nicht nur Frischhalte-Dosen sondern auch Vorratsdosen der Serie OPTIMA. 

Die OPTIMA Vorratsdosen eignen sich prima für Trockenvorräte und so habe ich das mal zum Anlass genommen meinen "Nudelschrank" aufzuräumen. 


Und so sieht es jetzt darin aus:



Schön übersichtlich und geordnet im Vergleich zu vorher: 



Die OPTIMA Vorratsdosen sehen nicht nur schick aus, sie lassen sich auch hervorragend stapeln und haben einen dicht schließenden Deckel, der sich mit einem hörbaren "Klcik" schließen lässt, aber trotzdem ohne Kraftaufwand zu öffnen ist.
Die Vorratsdosen sind in verschiedenen Größen erhältlich. Von kleinen Vorratsdosen mit 0,18L Fassungsvermögen für zum Beispiel Gewürze, bis zu großen Dosen mit 4,4L Inhalt. Die Vorräte werden sicher vor Feuchtigkeit und Schädlingen geschützt. 

Die Dosen sind spülmaschinenfest und Deckel und Dichtung sind untrennbar verbunden - so haben Keime keine Chance. 



Da die Dosen klar transparent sind, kann man gleich auf den ersten Blick den Inhalt gut erkennen - selbst wenn sie in Schubladen aufbewahrt werden, denn auch der Deckel ist transparent.



Ich bin überzeugt von dieser Art meine Trockenvorräte aufzubewahren und kann jetzt auf den ersten Blick erkennen, wie viel von welcher Nudelsorte noch vorhanden ist.

Leider war keine Dose lang genug um Spaghettis zu verwahren, da könnte emsa noch eine entsprechende Größe auf den Markt bringen. 

Die mir zum Test zur Verfügung gestellten Dosen liegen preislich - je nach Größe zwischen 3,49€ und 9,99€. Ein durchaus fairer Preis, wenn man mit anderen Markenherstellern vergleicht. 



Mehr Herstellerinformationen zu den OPTIMA Vorratsdosen findet Ihr hier

Sonnige Grüße
erue moni


Alle Mission-Frische Artikel: