Donnerstag, 20. Juni 2013

*Testaktion* Philips Lumea Precision Plus - der Test geht weiter....


Nach der letzten Behandlung meiner Unterschenkel mit dem Lumea sind nun wieder zwei Wochen vergangen und heute habe ich die dritte Behandlung gemacht. 

Laut Behandlungsplan habe ich nun eine 4-wöchige Pause vor mir, bevor die nächste Anwendung ansteht. 

Was aber ist in den letzten zwei Wochen passiert? 
Auf den Rasierer komplett verzichten konnte ich noch nicht :-( 
Allerdings habe ich bereits kleine Lücken zwischen den nachwachsenden Stoppeln. Auch sind die nachwachsenden Härchen deutlich weicher und nicht mehr so stoppelig. 
Ein Erfolg ist also schon sichtbar, aber um den Rasierer ganz aus dem Bad zu verbannen ist es definitiv noch zu früh. 

Die Behandlung der Beine geht jetzt mittlerweile fast schon routinemäßig von statten; Beine rasieren, Gerät an, Lichintensität einstellen und los geht's. Aufsetzen und "abdrücken". Ich nutze sehr gerne die slide & flash Funktion, die ich euch in meinem zweiten Bericht schon näher erklärt habe. Damit geht es deutlich schneller :-) 





Inzwischen habe ich auch meine Achseln mit dem Lumea Precision Plus einmal behandelt. Hier habe ich wieder den kleinen Präzisionsaufsatz benutzt und habe die Lichtintensitätsstufe 3 gewhählt, da die Haut dort ja doch sehr empfindlich ist. 
Aber auch hier wieder "nur" ein Wärmegefühl bei den ausgelösten Lichtblitzen. 
Nach der ersten Behandlung ist noch kein Erfolg sichtbar und die zweite steht jetzt unmittelbar an. 

Wie immer erfahrt ihr hier demnächst mehr. 

Viele Grüße
eure moni


weitere Artikel zum Thema: